Ong Bak 2

Dummerweise hat Thailands Actionstar Tony Jaa beschlossen, den Nachfolger seines Erfolgsfilms "Ong Bak" selbst zu drehen.

Ein Fall von Größenwahn ?

Jaa ist kein Regisseur.

Während Kamera und Ausstattung glänzen, ist der Rest nur ein zusammengeklauter, zusammengestückelter Mix aus Actionszenen.

Kein Satz, der nicht pathetisch oder peinlich daherkommt, oft genug beides.

Die Figurenentwicklung hinkt selbst alten Hongkong-Movies aus den 70ern noch hinterher.

Simpel gestrickt war "Ong Bak" auch, aber der glänzte dafür mit einer einzigartigen Action-Choreographie.

Hier inszeniert Jaa sich lieber als unangefochtenen, unbesiegbaren Helden.

Und das wird schnell langweilig.

Logo