50 dead men walking

 

Rasanter, rauher Politkrimi über den Krieg zwischen nordirischen Extremisten und britischem Geheimdienst in den 80er Jahren.

Ben Kingsley spielt gut (wenn auch mit schrecklichem Toupet).

Dazu Newcomer Jim Sturgess (Across the Universe, 21) als cooler Loser zwischen den Fronten.Basierend auf einer wahren Geschichte spielt Sturgess den Kleinkriminellen Martin , dessen Fähigkeiten IRA und Anti-Terroreinheiten gleichermaßen schätzen. Als Doppelagent kann er etlich Menschenleben schützen, weil er geplante Attentate vereitelt. Aber sein eigenes Leben gerät dadurch natürlich immer mehr in Gefahr. Denn für Verräter gibt es keine Gnade

Das führt zu der nervenzerrenden Situation dass Martin sich entscheiden muss, einen Unschuldigen für seine Aktionen bezahlen zu lassen, oder sich selbst zu verraten. Abgerundet wird der grimmige Thriller durch einen passenden Soundtrack.

Spannende, authentische Unterhaltung abseits vom Action-Mainstream. 

Logo