Zodiac- Die Spur des Killers

Mehrere Morde versetzen San Francisco in Panik. In verschlüsselten Briefen gibt der Zodiac-Killer die Morde zu und kündigt weitere Morde an. Zwei Reporter beteiligen sich an der Jagd auf den mysteriösen Serienmörder, die ihr Leben einschneidend verändert.

 

DIE STORY

Ende der sechziger Jahre lauert ein Unbekannter in der Umgebung von San Francisco Liebespaaren an einsamen Plätzen auf. Aber erst Monate später , als der Killer mehrere Briefe an große Zeitungen schreibt, bemerkt die Polizei die Verbindung zwischen den Morden. In verschlüsselten Texten verrät der Killer seine Motive und kündigt weitere Tote an. Zum Beispiel will er Schulbusse angreifen.

Die Ermittlungen gestalten sich zäh. Verschiedene Polizeireviere hüten ihre Spuren argwöhnisch, die Kriminaltechnik ist unterentwickelt und durch die Zeitungen fühlt sich jeder Hobbydetektiv zur Mitarbeit eingeladen. Dazu müssen alle möglichen Hinweise ohne Computerhilfe sortiert und ausgewertet werden. Als die Polizei den Fall mangels Fortschritt zu den Akten legen will, macht sich der Zeitungs-Cartoonist und Rätselfan Robert Graysmith eigenhändig an die Arbeit. Das stößt bei den Polizisten auf wenig Gegenliebe und auch seine Frau kann sich mit der zunehmenden Besessenheit ihres Mannes nicht anfreunden. Vor allem, als der Zodiac-Killer auf Graysmith aufmerksam wird.

 

DIE STARS

Robert Downey jr. war über Jahre der Bad Boy von Hollywood, der mit Alkohol und Drogenexzessen für mehr Schlagzeilen sorgte als mit Filmrollen. Inzwischen hat er sich gefangen, glänzte in kleinen Filmperlen wie George Clooneys „Good Night & Good Luck" oder der Krimikomödie „Kiss Kiss, Bang Bang". Inzwischen ist er als "Iron Man" und "Sherlock Holmes" so erfolgreich wie nie zuvor. „Zodiac" ist ein weiteres Highlight , wobei er pikanterweise in die Rolle eines vergnügungssüchtigen, drogensüchtigen Reporters schlüpft.

Jake Gyllenhaal gilt als eine der kommenden Schauspielgrößen Hollywoods und könnte als "Prince of Persia" in ähnliche Karrierehöhen vorstopen wie Downey Jr.. Das Fundament dafür bildete der Mystery-Kultfilm Donnie Darko, der ihm die Hauptrolle in Roland Emmerichs Klimakrisen-Blockbuster „The day after tomorrow" einbrachte, bisheriger Höhepunkt war die oscarnominierte Rolle im Cowboy-Liebes-Drama „Brokeback Mountain".

 

DER KICK

Die wahre Geschichte des Zodiac-Killers inspirierte unzählige Krimis - von "Dirty Harry" bis zu „Das Schweigen der Lämmer". „Zodiac" setzt aber nicht auf Action und Schockeffekte sondern auf die detailbesessene Detektivarbeit und Atmosphäre.

Die Morde des Zodiac-Killers zeigt David Fincher schockierend direkt. Wer einen blutigen Thriller erwartet, sitzt trotzdem im falschen Film. Und selbst für Krimi-Fans könnten die zermürbenden jahrelangen Ermittlungen zur Geduldsprobe werden , weil wie im wirklichen Leben viele Spuren in die Sackgasse führen, und eben nicht Komissar Zufall im richtigen Moment aushilft. Dabei ist Zodiac keine nüchterne Killer-Doku sondern eine exzellent gespielte Studie über Besessenheit, ein akribisch rekonstruiertes, exzellent ausgestattetes und gespieltes Krimi-Drama.

 

Logo