Prestige 

Zwei Zauberkünstler liefern sich in London ein Duell. Mit immer komplizierteren Kunststücken versuchen sie den Gegner blosszustellen und selbst die größte Show auf die Bühne zu bringen, bis die Grenzen zwischen Tricks und Magie verschwimmen.

 

DIE STORY

London am Ausgang des 19. Jahrhunderts. Die aufstrebenden Bühnenmagier Alfred Borden (Christian Bale) und Robert Angier (Hugh Jackman) sind immer auf der Suche nach dem neuesten magischen Trick um das Publikum zu verblüffen und sich als Illusionisten einen Ruf aufzubauen, mit Hilfe des erfahrenen Zauberkünstlers Cutter (Michael Caine). Simple Taschenspielertricks reichen beiden schon bald nicht mehr aus. Ihre Shows werden immer aufwendiger und riskanter. Aber dann stirbt Angiers Frau (Piper Perabo) bei einer Aufführung. Er gibt Borden die Schuld. Von da an werden die beiden erbitterte Feinde. Als Borden mit einem sensationellen Trick berühmt wird, setzt Angier alles daran, hinter das Geheimnis zu kommen. Er experimentiert, stiehlt Bordens Tagebuch, und setzt auch seine Assistentin (Scarlet Johannsen) ein. Bei seiner immer fanatischenren Suche stösst er auf den visionären Wissenschaftler Nikola Tesla (David Bowie), der bei seinen Experimenten die Grenzen zwischen Technologie und dem Phantastischen durchbrochen hat. Ist Bordens Tricks wirklich nur eine klevere Illusion oder vielleicht doch echte Magie ? 

 

DIE STARS

Christian Bale (32) wurde durch seine Rolle als maskierter Superheld in „Batman Begins“

weltweit bekannt. Begonnen hat er seine Karriere in Steven Spielbergs Kriegs-Epos „Im Reich der Sonne“. Seitdem scheint er sich mit Vorliebe extreme Rollen zu suchen wie als psychopatischer Killer in „American Psycho“ oder halbverhungerter unter Verfolgungswahn Leidender in „Der Maschinist“.

Hugh Jackmans (38) Erfolg basiert vor allem auf der Superhelden-Rolle des klauenbewehrten „Wolverine“ in den X-Men-Filmen, er wird aber auch gerne als romantischer Liebhaber gesehen, wie in „Kate & Leopold“ mit Meg Ryan oder zuletzt in Woody Allens Krimikomödie „Scoop“. Das Fundament des Erfolgs hat er als TV-und Musical-Star in Australien gelegt.

An ihrer Seite sind Scarlet Johannsen (23), Sir Michael Caine (73) und als echte Überraschung David Bowie (59) zu sehen.

 

DER KICK

Prestige – Meister der Magie ist ein opulentes Kinoabenteuer mit ausgeklügelten Tricks und doppeltem Boden. Vor der aufwändigen Kulisse des viktorianischen London fällt es schwer, der Zauberkünstlern genau auf die Finger zuschauen. Und so wird der Film selbst zur großen Zaubershow, in der man als Zuschauer selbst ständig aufpassen muss, um nicht hinters Licht geführt zu werden. Von simplen Taschenspielertricks über ausgeklügelte Apparaturen bis zu wahrhaft magischen Illusionen reicht das Repertoire der konkurrierenden Zauberer. Trotzdem wird der Film nie zum platten Effektspektakel und vor allem durch die Konfrontation von Christian Bale und Hugh Jackman zum magischen Psychoduell.

Logo