Die drei ??? und die Geisterinsel 

Seit Jahrzehnten haben die kultigen Hobbydetektive aus Rocky Beach weltweit eine treue Fangemeinde um sich geschart. Jetzt startet das erste Kinoabenteuer von Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews, in dem sie es mit einem Kunstfälscher, mysteriösen Monstern und einem uralten Fluch aufnehmen müssen.

 

DIE STORY

Nachdem sie ihr letztes Abenteuer mit einem weltweit berüchtigten Kunstdieb nur knapp überlebt haben, machen sich die drei Jungdetektive Justus Jonas (Chancellor Miller), Peter Shaw (Nick Price) und Bob Andrews (Cameron Monaghan) erst mal auf in den Urlaub. Vom vertrauten Rocky Beach, Kalifornien gehts nach Südafrika, wo Peters Vater einen Freizeitpark baut. Aber es dauert nicht lange bis die vier Schnüffler auch hier einem mysteriösen Verbrechen auf den Grund gehen müssen. Ein sagenhaftes Monster verbreitet Angst und Schrecken unter den Bauarbeitern auf der Geisterinsel. Und nur zu gerne helfen die Ermittler der hübschen Chris, deren Vater von der Polizei für die Angriffe verantwortlich gemacht wird. Für Chris sind die drei Jungen die letzte Hoffnung – aber zunächst müssen sie das resolute Mädchen von ihren Fähigkeiten überzeugen. Dabei werden sie nicht nur mit einem uralten Geheimnis konfrontiert sondern auch mit aktuellen Problemen wie der Armut in Südafrika. Und sie müssen feststellen, das ihr übereifriger Einsatz nicht immer willkommen ist und manchmal sogar Schaden anrichten kann.

 

DIE STARS

Chancellor Miller, Nick Price und Caermon Monaghan sind bei uns keinem ein Begriff, aber die drei damals 14-jährigen Nachwuchsstars haben in den USA schon reichlich Erfahrung gesammelt, in Serien wie „E.R“., „Cold Case“, „Monk“, „Crossing Jordan“ oder Filmen wie „Click“, „Santa Clause 3“ und „Winn-Dixie“. Bekannter ist bei uns dagegen der Regisseur Florian Baxmeyer, der 2003 den Studenten-Oscar gewann und für einen Kurzfilm-Oscar nominiert war.Daneben hat er mehrere Tatort-Folgen inszeniert. 

 

DER KICK

Über 40 Jahren hat es gedauert, bis das kultige Detektivtrio es auf die Kinoleinwand geschafft hat. Angesichts der permanenten Rechtsstreitigkeiten um Lizenzen und Tantiemen unter diversen Rechteinhaber ist es ein kleines Wunder, dass das Studio Hamburg das vollbracht hat.

Gedreht wurde dabei auf englisch mit US-Schauspielern, allerdings aus Kostengründen nicht in Kalifornien sondern in Südafrika. Das sorgt für eine ganz besondere Atmosphäre und ein richtig großes Abenteuer für kleine Detektivfans, das mit aufwändigen Actionszenen und leicht gruseligen Schatzjäger-Einlagen streckenweise stark von Indiana Jones inspiriert wurde. 

Und überraschend für einen Jugendfilm wird auch die raue Realität in den Townships und die rassistische Vergangenheit des Landes nicht ausgespart, ohne permanent mit der pädagogischen Keule zu schwingen.

Die Mehrheit der inzwischen erwachsenen Drei ???-Fans wird damit aber wenig anfangen können. Zielgruppe sind eindeutig die 8- bis 14-Jährigen. Nur die streckenweise leicht hölzernen Dialoge, koordiniert von Drei Fragezeichen-Urmitglied Oliver Rohrbeck sorgen noch für Originalatmosphäre. Und auch einen Minigastauftritt hat sich der wahre Justus Jonas gegönnt. Um den zu entdecken, müssen die Zuschauer aber selbst Detektiv spielen. 

 

Logo